Führung für Schulklassen: Bremen im Mittelalter

Dauer: ca. 1,5 Stunden
Treffpunkt: Skulpturengruppe »Schweineherde« (vor Sögestraße 62)

Wie war das eigentlich früher? Wie lebte man vor 500 Jahren? Unsere Handwerkerin Anna reist mit Schulklassen ins mittelalterliche Bremen und lässt Unterrichtsinhalte zur Zeitgeschichte, Regional- und Stadtentwicklung lebendig werden.

Der anschauliche Rundgang ist für die Klassenstufen 4–7 zu empfehlen und eine ideale Ergänzung sowohl für den Einstieg in die Thematik als auch für den Abschluss der Unterrichtseinheit. Die Führung verbindet dabei grundlegende Fragen zu Leben und Alltag im 15.Jahrhundert mit dem übergeordneten Weltbild des Mittelalters und verknüpft die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte Bremens mit den spannenden Umbrüchen der Epoche. Durch das Erzählen “aus erster Hand” und das Erfahrbarmachen beim Gang durch die mittelalterliche Stadt kann im Unterricht Erlerntes verortet, verknüpft und angewendet werden – aktives Einbringen der Schüler_Innen ist natürlich willkommen und wird von unseren Stadtführerinnen gefördert.